Trigonometrie auf dem Spielplatz – eine Projektarbeit der 10G1

dummy2019 Spielplatz 01 DSC 4517 12019 Spielplatz 02 DSC 4521 12019 Spielplatz 03 DSC 4517 12019 Spielplatz 04 DSC 4523 12019 Spielplatz 05 DSC 4520 12019 Spielplatz 06 DSC 4519

Trigonometrie an rechtwinkligen Dreiecken – auf den ersten Blick ein abstraktes und theoretisches Thema im Mathematikunterricht der zehnten Klasse...

Dass es auch anders geht, beweist die folgende Projektarbeit der 10G1. Unter dem offenen Arbeitsauftrag „Entwerft euren eigenen Spielplatz!“ arbeiteten die 22 Schülerinnen und Schüler sehr engagiert und motiviert binnen einer Schulwoche in Kleingruppen ihre Ideen aus. Dass dabei nicht nur Kreativität und Fantasie gefragt war, wurde schnell klar: Neben Fragen der Umsetzung, der Kostenkalkulation und der Raumplanung tauchten auch vorher nicht-erwartete mathematische Fragestellungen auf, wenn beispielsweise Längen und Größen abgeschätzt oder Sicherheitsbereiche mit Schwing- oder Aufstellwinkeln der Geräte berechnet wurden. „Zu sowas habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, wenn ich früher auf einem Spielplatz war“, so die Erkenntnis einer Schülerin.

So entstanden viele sehenswerte Lernprodukte und ein positiver Erkenntnisgewinn am Ende dieser Einheit – alle Schülerinnen und Schüler äußerten, dass die Arbeit sehr spannend, lehrreich und abwechslungsreich gewesen sei.

Abschließend sei noch die Arbeit eines Schülers zu erwähnen, der in Eigenarbeit und unaufgefordert an einem Nachmittag den Entwurf des Spielplatzes kurzerhand nachbaute und den Spielplatz dabei auch „zum Anfassen“ gestaltete! Zu was der alltägliche Mathematikunterricht doch anregen kann...