Talentparcours in der Jahrgangsstufe 8

(November 2018)

Bei den vielseitigen Ausbildungs- und Berufsfeldern fällt es nicht immer leicht, die Orientierung zu behalten. Wie soll man sich später für eine Berufsrichtung entscheiden, wenn man nichts über die alltäglichen Tätigkeiten der verschiedenen Berufe weiß? Um unseren Kindern dieses Dilemma zu ersparen, ist es sinnvoll, schon frühzeitig damit zu beginnen, die eigenen Interessen zu erkunden, individuelle Fähigkeiten, Fertigkeiten und Begabungen zu erproben sowie praktische Erfahrungen und Wissen zu sammeln. Dies hat sich die Berufs- und Studienorientierung (BSO) der Albert-Einstein-Schule mithilfe eines Talentparcours, unterstützt von der Fachstelle Jugendberufsbegleitung/OloV, zur Aufgabe gemacht.

In der Turnhalle wurden daher am 22. November 20 verschiedene Stationen aufgebaut, an denen alle Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 (unabhängig vom Schulzweig) die für das jeweilige Ausbildungs- und Berufsfeld notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten erkunden und ausprobieren konnten. So konnte auch der Umgang mit berufsspezifischen Materialien und Werkzeugen ermöglicht werden, und es wurden u. a. Blumensträuße gebunden, Betten bezogen, Holz geschliffen und vieles mehr. Einiges war für manche Schüler Neuland und vielleicht hat der eine oder andere hierbei ein Berufsfeld entdeckt, von dem er gar nicht wusste, dass es ihn interessieren könnte.

S. Klingler