Aus unseren Früchtchen soll was werden!

Verabschiedung in die Herbstferien mit dem Apfelsaft aus eigenen Schuläpfeln und „echter Kinderarbeit“.

Passend zur 1. Pause konnten ungefähr 50 Liter Apfelsaft direkt an die Schüler ausgeschenkt werden. Mit Hilfe des Freundeskreises wurde eine schuleigene Hydropresse angeschafft, die in Zukunft für die nachhaltige Verarbeitung der schuleigenen Äpfel zur Verfügung stehen soll. Es kam zu einem spontanen Ankeltern mit Schülern der 7HR2, die sich in ihrer Freistunde mächtig ins Zeug legten und mit einer Handmühle die mühsame Vorarbeit, das Schreddern der Äpfel, erledigten.

Mit Unterstützung der Hausmeister konnte dann direkt im Schulhof die Hydropresse an die Wasserleitung angeschlossen werden und die neue Presse das erste Mal erprobt werden: Der Saft lief und schmeckte.

Für die Zukunft werden auch ein elektrischer Obstmuser (der noch nicht geliefert werden konnte) und die restlichen Kelterutensilien vor Ort zur Verfügung stehen, damit dann jährlich im Herbst bei Klassenfesten und sonstigen Aktivitäten direkt vor Ort losgelegt werden kann: ein ausführlicher Bericht und die Vorstellung der Gerätschaften (mit Gebrauchsanweisung) folgen!

Annette Liebel-Kappes