Klassenfahrt der 8G 1 zum Ruppiner See

(September 2018)

Der langersehnte Tag, der Beginn der Klassenfahrt, war endlich gekommen. Am 3. September versammelten sich die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8G1 um 7 Uhr mit ihrer Klassenlehrerin S. Klingler und dem Begleiter R. Horneff vor der Großsporthalle, wo der Reisebus sie erwartete. Die Fahrt verging mit guter Laune, Musik und Literatur, sowie mehrerer Pausen recht zügig. In Ruppin angekommen wurden zunächst die Zimmer bezogen und dann das weitläufige Gelände erkundet. Natürlich war auch ein Sprung in den klaren See bei den sommerlichen Temperaturen, die Deutschland uns noch immer bot, willkommen.

IMG 1081

Der folgende Tag war sportlich geprägt: Zunächst wurden Fahrräder ausgeliehen, mit denen eine sehr schöne Tour am See herum unternommen wurde. Am Nachmittag ging es dann aufs Wasser. Nach einer kurzen Einweisung stachen wir auf 2 Drachenbooten verteilt in See, maßen uns im Wettrudern und gingen auch mal an Land, um uns zu erfrischen – Rudern im Drachenboot ist ganz schön anstrengend! Statt Discoabend wurde sich abends dennoch lieber weiterhin sportlich betätigt – mit Fußball- und Volleyballturnieren.

IMG 1077

IMG 1078

Am Mittwoch dann das Kontrastprogramm: es ging in die Stadt, die Hauptstadt, nach Berlin. Unser freundlicher Busfahrer, der uns stets begleitete fuhr uns direkt an den Alexanderplatz, von wo aus unsere Führung startete. Diese führte die „Schnuckis“ 3 Stunden lang quer durch Berlin und brachte ihnen Stadt und Leute näher. Anschließend gab es natürlich die wohlverdiente Freizeit, in der ordentlich geschoppt wurde. Der Grillabend mit Lagerfeuer direkt am See rundete den Tag schließlich ab. So sahen wir der untergehenden Sonne zu und genossen nochmal das kühle Nass.

IMG 1080

Donnerstags wurde dann die nähere Umgebung erkundet: mit einer Dorfrallye, sowie einer Wanderung nach Neuruppin. Belohnt wurde das klaglose Durchhaltevermögen mit Eis und der Rückfahrt mit dem Bus Der letzte Abend stand im Zeichen Klassenspiel. Neben von Schülern und Schülerinnen vorbereiteten Spielen wurden auch Zimmer-Matches ausgetragen, die uns beim Betrachten der Fotos noch heute Lachtränen in die Augen steigen lassen.

IMG 1079

Am Freitag hieß es dann Koffer packen und Abschied nehmen: Es ging wieder Richtung Heimat. Bis auf wenige kleinere und größere Missgeschicke, wie zum Beispiel das Liegenlassen des Portemonnaies an der Raststätte und Crashs während der Fahrradtour, war es wirklich eine gelungene Klassenfahrt, so dass die erste Frage in der nächsten Woche lautete: „Können wir dieses Jahr nochmal auf Klassenfahrt gehen?“