Gütesiegelverleihung 2017/2018

Erfolgreiches Konzept prämiert: Albert-Einstein-Schule / Groß-Bieberau erhält Gütesiegel für vorbildliche Berufs- und Studienorientierung

Immer mehr hessische Schulen bieten ihren Schülerinnen und Schüler eine intensive Berufs- und Studienorientierung an, um sie so gut wie möglich auf die Berufs- und Arbeitswelt vorzubereiten. Die erfolgreichsten Konzepte wurden am Mittwoch durch Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Detlef Scheele, Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit, Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel und Dr. Frank Martin, Vorsitzender der Geschäftsführung der RD Hessen, in Offenbach ausgezeichnet. Darunter auch die Albert-Einstein-Schule aus Groß-Bieberau, welche in diesem Rahmen erstmals zertifiziert wurde. Entgegengenommen wurde die Auszeichnung durch Fr. Leutloff (stellv. Direktorin), Fr. Voltz (ehem. OloV-Beauftragte) und Hr. Weber (Leiter BSO GYM). 

2018 Guetesiegel

Die Erstzertifizierung der Schulen gilt für drei Jahre. Im Anschluss daran können sich diese Schulen rezertifizieren lassen. Die Auszeichnung versteht sich somit als Ausgangspunkt für Weiterentwicklungen, die kontinuierlich durch Rezertifizierungen begleitet werden. 

Im Vorfeld des Zertifizierungsverfahrens führen die Schulen zunächst eine Selbstbewertung durch. Nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen wird durch ein Auditteam vor Ort überprüft, wie die Berufs- und Studienorientierung von der Bewerberschule „gelebt“ wird. Auf Grundlage der dort verfassten Auditprotokolle entscheiden die Mitglieder der Jury über die Vergabe des Siegels. 

Neben der Albert-Einstein-Schule erhielten 26 weitere hessische Schulen das Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen. Sechs Schulen wurden erstmalig zertifiziert, sieben Schulen zum ersten und 14 zum zweiten Mal rezertifiziert. Mit der diesjährigen offiziellen Verleihung tragen derzeit insgesamt 110 hessische Schulen das Gütesiegel. Seit der Einführung des Siegels im Schuljahr 2010/2011 wurden bereits 203 Schulen in Hessen ausgezeichnet. Es wird an Schulen vergeben, die eine vorbildliche Berufsorientierung mit Förderung der Ausbildungsreife nach den OloV-Qualitätsstandards gestalten und umsetzen. In Schulen mit gymnasialer Oberstufe und Beruflichen Gymnasien wird zudem auch die Studienorientierung bewertet. Unterstützt wird das Gütesiegel durch folgende Institutionen: Hessisches Kultusministerium, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, SCHULEWIRTSCHAFT Hessen, Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V., Hessischer Industrie- und Handelskammertag, Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit. 

B. Weber