Ein Hoch auf euch – Ehrungsveranstaltung 2017/18

Auch dieses Jahr ließ es sich die Albert-Einstein-Schule nicht nehmen erfolgreiche und engagierte SchülerInnen zu ehren, und so strömten Vertreter der Schulgemeinde, des Freundeskreises, sowie der Bürgermeister der Stadt Groß-Bieberau, Herr Buchwald und auch zahlreiche Eltern am Donnerstag, den 14.06.2018 gegen 11 Uhr ins Bürgerzentrum.

Dort wurden sie zunächst mit einem musikalischen Beitrag der Klasse 5G1 unter der Leitung von K. Vetter mit „Hallo, schön, dass ihr da seid“, einer Mischung aus Rhythmus und Gesang, freundlich begrüßt.

„Erinnerungen an die Schulzeit sind häufig verbunden mit außerunterrichtlichen Erfahrungen z. B. im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften oder Wettbewerben“, eröffnete M. Semrau anschließend die Ehrungsveranstaltung erfolgreicher WettbewerbsteilnehmerInnen und verdienter SchülerInnen, durch die sie in diesem Jahr führte und dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz. Diese Würdigung liegt der Stellvertretenden Direktorin P. Leutloff, welche die Veranstaltung initiiert und federführend geplant und organisiert hat, nach wie vor besonders am Herzen.

Frau Segebart, die langjährige Vorsitzende des Freundeskreises, der die reiche Palette an Präsenten für die zu Ehrenden teilweise finanziert hat, schließt sich den Danksagungen an, die auch an die LehrerInnen und AG-BegleiterInnen gerichtet wurde, ohne die ein solches facettenreiche Angebot erst gar nicht zustande kommen würde. Sie wies in ihrer Rede jedoch darauf hin, dass Dank auch an diejenigen gerichtet sei, die hier nicht namentlich genannt seien, unser Zusammenleben jedoch mit Alltäglichen bereichern. So wurde als Beispiel das Lächeln geehrt, das uns im Miteinander stärkt, und ohne das die Bereitschaft für zusätzliches Engagement sicher nicht im selben Maße erfolgen würde.

Nach einem weiteren musikalischen Beitrag, diesmal von der Gesangsklasse 5G4 unter der Leitung von K. Villemos, dem mündlich überlieferten „Siyahamba“ und „Mango“, folgten die im Folgenden aufgelisteten Ehrungen bei denen Urkunden und Präsente begleitet von herzlichem Beifall überreicht wurde. Passend dazu ein erneuter musikalischer Beitrag der Kasse 5G1 „Applaus, Applaus“ von Sportfreunde Stiller.

Geehrt wurden:
  • die Schul- und Kreissieger des Mathematikwettbewerbs der Jahrgangsstufe 8, der eine Vergleichsarbeit in ganz Hessen darstellt.
  • der Gewinner des Vorlesewettbewerbs.
  • die Jahrgangsbesten des Big Challenge, einem europaweiten Sprachwett-bewerbes in englischer Sprache.
  • ErwerberInnen des Delf-Zertifikats, einem französischen Diplom, das an den europäischen Referenzrahmen für Sprachen angelehnt ist.
  • die Jahrgangsbesten.
  • der Büchereidienst.
  • die PflegerInnen des Insekten-Terrariums und des Aquariums.
  • die Jahrgangsbesten des Känguru-Wettbewerbs, einem jedes Jahr weltweit stattfindenden Mathematikwettbewerbs.
  • der Schulsieger des Mathematikwettbewerbs der Js E.
  • die SchülerInnen, welche die 2. und sogar 3., hessenweite Runde der Mathematik-Olympiade erreichte haben.
  • die Helfer der Bundesjugendspiele, ohne die eine Ausgabe von Urkunden und Abzeichen undenkbar wäre.
  • die beste Klasse beim Sponsorenlauf.
  • der Schülervertretung.
  • die Helfer bei der Projektwoche.
  • die SchülerInnen des Schulsanitätsdienstes, die sowohl bei medizinischen Notfällen, sowie bei den Bundesjugendspielen, Konzerten und sonstigen schulischen Großveranstaltungen stets in Bereitschaft und aus dem Schulalltag nicht wegzudenken sind.
  • die freiwilligen HelferInnen in der Mediathek, die u. a. dazu beitragen, dass diese auch während der Pausen geöffnet sein kann.
  • die Veranstaltungstechnik-AG, die bei gefühlt jeder Schulveranstaltung enthusiastisch im Einsatz ist.

Unter der Leitung von Herrn Vetter erbrachte die Klasse 6G1 mit „Happy Ending“ den Geehrten einen letzten Trommelwirbel und rundete somit die Feierlichkeit ab.

Es macht nicht nur Freude zu sehen, was an unserer Schule geleistet wird, sondern auch zu sehen, wie diese Leistungen anerkannt werden. Das macht diese Ehrungsveranstaltung so besonders.

Im Folgenden werden die einzelnen Geehrten aufgeführt:

Mathematikwettbewerb der Jahrgangsstufe 8

09 Mathematikwettbewerb Schulsieger

Finn Trautmann wurde 3., Philipp Hartmann 2. und Felix Brück wurde 1. Schulsieger im Jahrgang 8G,Marie Schwörer 2. Schulsiegerin undTobias Enders wurde 1. Schulsieger im Jahrgang 8R und Nicola von Stein gewann in 8H.. Herzlichen Glückwunsch!


Vorlesewettbewerb

10 Vorlesewettbewerb

Magnus Görtz wurde durch sein besonderes Talent Texte lebendig werden zu lassen beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels nicht nur Schulsieger, sondern sogar zweitbester in Südhessen. Für F. Coutandin, der ihm mit der Belobigungsurkunde passender Weise ein Hörbuch überreichte, ist er jedoch die Nr.1! Und für uns auch!


Big Challenge

11 Big Challenge

Paula Daniel, Laura Miles, Luis Wenzens, Naomi-Elizabeth Snow, David Wild undAnton Lautenschläger haben erfolgreich am Big Challenge Wettbewerb teilgenommen und erhielten Urkunden und Präsente. Well done!

Delf

12 DELF

Ella Merg, Lisa Maurer, Anne-Kathrin Hizmetci, Abeja Hernandez Allmann, Janine-Alina Carl undSelina Krämer haben das Delf-Zertifikat erhalten. Felicitation!


Jahrgangsbeste

13 Jahrgangsbeste

Jahrgangsbeste wurde im HR-Bereich in JS 5 Doreen Leisten und Jule Trautmann (mit einem identischen Durchschnitt), in JS 6 Nele Müller, in JS 7 Jette Putz, in JS 8 Jane Leisten (8H), in 8R Abeja Allmann sowie(mit einem identischen Notendurchschnitt)Marie Schwörer, in JS 9 Nico Keil.

Im Gymnasialen Zweig sind die Jahrgangsbesten in JS 5 Anna-Marie Windemut, in JS 6 Sophie Höhler undMerlin Fröhlich (mit einem identischen Durch-schnitt), in JS 7 Dario Nick, in JS 8 Sisse Eichner, in JS 9 Ronja Zimmermann und in JS E Lisa Drucktenhengst. Weiter so !

Büchereidienst

14 Buecherei

Carina Schneider, Max Seifert, Kevin Hotz, Jonas Mohr und Philipp Schwebel haben mit großem Engagement beim Büchereidienst mitgewirkt und dabei zahlreiche Pausen und Freistunden geopfert. Dankeschön!


Pflege des Insekten-Terrariums und des Aquariums

15 Insekten Terrarien Aquarien

Noèmi Bartus, Lilly Gießke, Vadim Lorenz, Lilly Tschertner, Tobias Wieduwilt undMia Weil haben bei der Pflege des Aquariums, Anna Göth, Elias Sicker, Elena Ebert und Eliza Kube bei der Pflege der Stab-/Gespenstschrecken des Insekten-Terrariums in unserer Schule engagiert mitgeholfen. Die Tiere waren ein Magnet beim Tag der offenen Tür und durch die hingebungsvolle Pflege, scheint es ihnen wirklich gut zu gehen. Danke!


Känguru-Wettbewerb

16 Kaenguru

Js 5: Selene Dobradt, Lena Schwörer, Carina Schmidt, Jasmin Sieber (2. Platz), Johanna Emling, Malte Schwiontek (3. Platz)

Js 6: Merlin Fröhlich (3. Platz)

Js 9: Ronja Zimmermann (3. Platz)

Js E: Fynn Jungfleisch (1. Platz)

Js Q2: Jacob Carnap, Jan Leutloff, Benedikt Maurer (3. Platz)

Das zusätzliche T-Shirt für den größten „Kängurusprung“ gewann Fynn Jungfleisch. Außerdem kam er unter die besten 25 von sage und schreibe 27000! und qualifizierte sich so für die Teilnahme am Internationalen Mathematischen Sommercamp in Zakopane/Polen 2018.

Ebenso hervorzuheben ist Sabine Müller, die für die deutsche Schülerakademie vorgeschlagen wurde, die sich an Jugendliche mit einer weit überdurchschnittlichen und breiten intellektuellen Befähigung sowie weitreichenden Interessen verbunden mit einer schnellen Auffassungsgabe richtet.

Super Leistungen!


Mathematikwettbewerb der Jahrgangsstufe E
Fynn Jungfleisch wurde Schulsieger beim Mathematikwettbewerb der Einführungsphase. Herzlichen Glückwunsch!


Mathematik-Olympiade

17 Mathematik Olympiade

Marté Bartus, Selene Dobrat, Julian Meister, Fynn Jungfleisch, Sabine Müller, Julia Keil und Moritz Hedtke haben mit guten und z. T. sogar ausgezeichneten Leistungen an der 2. Stufe der Mathematikolympiade des Landes Hessen teilgenommen. Moritz Hedtke erreichte im Jahrgang E bei der Mathematik-Landesolympiade (3. Stufe) den 14. Platz und Fynn Jungfleisch sogar den 13. Platz! Die stellvertretende Schulleiterin P. Leutloff überreichte stolz und anerkennend die Urkunden.


Helfer der Bundesjugendspiele

18 Helfer Buju

Marc-Philipp Baum, Jan Niklas Leutloff, Benedikt Maurer undFinn Kiwus haben auch dieses Jahr wieder bei der Durchführung der Bundesjugendspiele sehr engagiert mitgeholfen und sich u. a. für den Druck der Urkunden gekümmert. Vielen Dank!


Beste Klasse beim Sponsorenlauf

19 Sponsorenlauf

Beim Sponsorenlauf hat die Klasse 5G4 unglaubliche 1500 € erlaufen, wodurch nun Mittel für Sportgeräte oder den Außenbereich vorhanden sind. Tausend Dank – auch an die Sponsoren!


Schülervertretung
Als Schulsprecher hat Max Seifert hervorragend zur Organisation u. a. des Sommerfestes beigetragen. Die AES bedankt sich!

Helfer bei der Projektwoche

20 SV und Helfer Projektwoche

Für die Projektwoche erstelltenJacob Carnap, Moritz Clement und Moritz Hedtke schnell und professionell ein Computerprogramm, mit dem die Organisation der Projektwoche reibungslos funktionierte. Das finden wir alle super. Vielen Dank!


Schulsanitätsdienst

21 Schulsanitaetsdienst

Johannes Jung, Maja Fink, Lukas Specht, Sabine Müller, Zora Walter, Neda Schneider, Marcel Stetter, Johannes Speier, Henrik Speier, Max Stöhr undLena Streichsbier haben durch ihr außergewöhnliches Engagement bei der Johanniter-Unfall-Hilfe zur erfolgreichen Arbeit des Schulsanitätsdienstes beigetragen. Danke!


HelferInnen in der Mediathek

22 Mediathek

Tobias Luh, Julian Meister, Ella und Maja Merg, Rick Remus, Merlin Fröhlich undJannik Stephan haben durch ihre zuverlässige Mitarbeit und ihr vorbildliches Engagement sehr zum Erfolg der Mediathek beigetragen, die nun sogar durch Albert Lese-Lounge erweitert werden konnte. Vielen Dank!

Veranstaltungstechnik-AG

23 Technik AG

Jan Damm, Moritz Clement, Fynn Jungfleisch, Tobias Luh, Julian Meister, Moritz Hedtke, Colin Neumeuer, Marius Engelhard, Jule Peters undErik Trautwein haben durch ihr besonderes Engagement im Bereich der Technik maßgeblich zum Erfolg zahlreicher schulischen Veranstaltungen der AES, wie auch dieser, beigetragen. Schön, dass es euch gibt!

Bei einer derartigen Fülle an Ehrungen hoffe ich keinen Namen vergessen zu haben. Ich versichere jedoch, dass Vieles vielleicht ungenannt, nicht aber unbemerkt bleibt! In diesem Sinne freue ich mich weiterhin viele engagierte SchülerInnen an der AES begleiten zu dürfen.

(Text S. Klingler/ Fotos T. Beier)