Unser Ausflug an die TU-Darmstadt (Projekt: Lego Mindstorms)

Die letzte Schulwoche an der Albert-Einstein-Schule begann für die Schülergruppe des Projekts "Lego Mindstorms" mit einer Fahrt an die TU-Darmstadt. Dort warteten bereits zwei Studenten und eine Studentin auf sie, die ihnen zunächst etwas über ihren Fachbereich "Elektrotechnik und Informationstechnik" (www.etit.tu-darmstadt.de) erzählten. Um Schüler schon früh für diesen Studiengang zu begeistern, der sowohl Bereiche der Elektrotechnik als auch Bereiche der Informatik umfasst, bieten die Studenten und Studentinnen workshops an, bei denen Lego Mindstorms-Roboter in der Programmiersprache Java programmiert werden. Je zwei Schüler erhielten eines der faszinierenden Lego-Fahrzeuge, die programmiert werden sollten. Die Schüler kamen sehr schnell und gut damit zurecht und konnten die Fahrzeuge zunächst vorwärts und rückwärts fahren lassen. Auch Drehungen wurden programmiert, Hindernisse erkannt und Ausgaben auf das Display gebracht. Die Schüler arbeiteten flott - manchmal mit Hilfestellungen - und waren selbst begeistert von ihren Ergebnissen.

Zum Mittagessen ging es in die Mensa. Ein breites Angebot ließ keine Wünsche offen und die jungen Programmierer konnten sich von den Anstrengungen des Vormittags etwas erholen.

Zum Staunen konnten die Studenten sie bringen, als sie sie kurz in eine Stochastik-Vorlesung im Auditorium Maximum schnuppern ließen. Eine Vorlesung in einem Raum, der über 700 Studierende fasst, sieht dann doch etwas anders aus als Schule.

Der Nachmittag gestaltete sich entspannt. Die Schüler lösten noch einige Aufgaben und führten ihre Ergebnisse vor. Sie haben viel Neues kennengelernt und geschafft. Darauf können sie richtig stolz sein!