Förderung über den Unterricht hinaus bei der Mathematik-Olympiade Hessen 2019/2020

Auch in diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Albert-Einstein-Schule in Groß-Bieberau wieder erfolgreich an der Mathematik-Olympiade Hessen teil. Dieser dreistufige Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulzweige von Klasse 5 bis hin zu den Abschlussjahrgängen.

In der ersten Stufe bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler Aufgaben zu Hause, die sie danach bei ihren Mathematiklehrerinnen und -lehrern abgaben. Auf Grund der Ergebnisse der ersten Stufe entschieden die Lehrerinnen und Lehrer über die Teilnahme an der zweiten Stufe, die als vierstündige Klausur in der Schule geschrieben wurde. Trotz guter Resultate erzielte dennoch niemand der 17 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine Punktzahl, die zur Teilnahme an der dritten Stufe, dem Landeswettbewerb, berechtigte.

In diesem Jahr haben die folgenden Schülerinnen und Schüler erfolgreich an den ersten beiden Stufen der Mathematik-Olympiade Hessen teilgenommen: Paul Jakob Eller, Leon Alexander Karach, Johannes Reitinger, Roland Schnabel (alle Klasse 5), Philipp Fröhlich (Klasse 6), Tamino Luis Braun, Selene Dobrat, Lion Heldmann, Johanna Wasem (alle Klasse 7), Lara Finteis, Leo Heckelmann (beide Klasse 8), Anna Abbing, Lena Hedtke (beide Klasse 9), Julian Meister, Ronja Zimmermann (beide Einführungsphase), Moritz Hedtke und Fynn Henrik Jungfleisch (beide Q34). Besonders hervorzuheben sind hier die Schulsiegerin und Schulsieger Roland Schnabel in der Unterstufe, Lara Finteis in der Mittelstufe und Fynn Henrik Jungfleisch in der Oberstufe.

2020 Matheolympiade

Im Namen der Schulleitung gratulierte die stellvertretende Schulleiterin Frau Leutloff recht herzlich und überreichte gemeinsam mit dem Leiter der Arbeitsgemeinschaft Mathematik-Wettbewerbe Herrn Wittor die Urkunden. Von ihm werden Schülerinnen und Schüler in der Mathematik-Wettbewerbs-AG gezielt auf solche Wettbewerbe vorbereitet.

Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben, für ihr Interesse und ihr Engagement und hoffen, dass sie auch im nächsten Jahr wieder teilnehmen.

(Martin Keller)