Anzahl der Schulgemeinschaftsmitglieder an der AES sprunghaft erhöht!

Die Anzahl der Schulgemeinschaftsmitglieder an der Albert-Einstein-Schule hat sich sprunghaft erhöht. Felix Lehr, der neue LiV (Lehrer im Vorbereitungsdienst) mit den Fächern Biologie und Sport hat gleich einen Teil seines ganzes Gefolge mit an die Schule gebracht: 2 Völker! Die Rede ist natürlich von 2 Bienenvölkern ( in 2 Kisten), die er mit den 10 Schülern der Natur und Umwelt AG des Ganztagesprogrammes aufgestellt hat. Bei der milden Witterung zeigten sich erste Bienen am Ausflugloch. Der erfahrene Imker Lehr ließ die neugierigen Schüler in die Kisten schauen und erläuterte, was in der nächsten Zeit zu tun sein wird. In der nächsten Woche beginnen die Schüler damit, zu schauen, dass es ihren Bienen gut geht: Varroamilben müssen auszuzählt, der Befall kontrolliert werden . Im Laufe des Jahres werden die Schüler nach und nach an die weiteren Arbeiten fachmännisch herangeführt werden. Das Projekt wird vom Freundeskreis der AES unterstützt und aus der Elternschaft gab es gleich tatkräftige Mithilfe beim Aufbau des Unterstandes der Kisten. Die Anwesenden stießen ein wenig stolz auf das Wohl der Bienen mit von der AG selbst gekelterten Apfelsaft aus Schuläpfeln an. Schön, dass durch Felix Lehr die Umsetzung der schon lange im Raum schwebenden Idee so schnell zustande kam.

Am Tag der offenen Tür kann der Standort der Bienen im Schulteichgelände besichtigt werden. Neben den Bienen gibt es dort im Moment viele Vögel zu beobachten, die die von den AG Schülern angebrachten Futterstellen eifrig angenommen haben.

Annette Liebel-Kappes

2019 Bienen
Imker und LiV Herr Lehr, Julian Meister (Redaktion Schülerzeitung/ stellvertretender Schulsprecher), Adrian Pietschmann ( Jg5), Karl Richter (Jg5), Enya Thomas (Jg 8), Tim Fuchs ( Jg 9) Mitunterstützer Frau Segebart (Freundeskreis der AES) und Herr Hechler (Elternschaft und Mitglied im Imkerverein Fischbachtal)