Erster E-Phasen-Tag an der Albert-Einstein-Schule

Am Montag, 02.09.2019, versammelte sich die ganze E-Phase von 8:30 Uhr - 16:00 Uhr im Feriendorf im Odenwald in Kröckelbach bei Fürth zum ersten E-Phasen-Tag der Albert-Einstein-Schule. Nach der Begrüßung wurde der Jahrgang in vier Gruppen geteilt und jeweils zu einer der vier möglichen Stationen begleitet.

Eine dieser Stationen war "Prüfungen bewältigen und Zeit einteilen" bei Frau Jungfleisch. Dort lernten wir Tipps zum Vermeiden des Prüfungsstress kennen und schätzten unsere persönlichen Lernmethoden und unsere eigene Zeitplanung ein.

Eine weitere Station war "Ziele setzen" bei Frau Brand, die uns eigenständig unsere persönlichen Ziele schriftlich festhalten ließ. Sie regte uns zum Nachdenken über die Beeinflussung anderer auf unsere Ziele an und besprach mit uns, wie wichtig es ist, in seinen Zielen klar zu sein und sie zu reflektieren.

2019 E-Phasen-Tag

Die Station "Lerntagebuch" bei Frau Bormann zeigte die Vorteile und Möglichkeiten eines Lerntagebuchs auf und endete in einer Diskussion über den Sinn solcher.

Als letztes gab es die Station "Warum Oberstufe?" bei Frau Wachter, welche ebenfalls einige Schüler zum Nachdenken anregte. Dort sollten wir uns klar werden lassen, wieso wir die Oberstufe besuchen und dies führte zu verschiedenen Ergebnissen, wie zum Beispiel wegen der Unwissenheit, was man später beruflich machen möchte, wegen dem Einfluss der Eltern oder wegen dem Wunsch nach einem Studienplatz oder guten bezahlten Beruf.

Zwischen den einzelnen Stationen gab es genug Pausen und eine große Mittagspause, wo wir mit reichlich gutem Essen und Trinken verpflegt wurden. Diese wurden unter anderem dazu genutzt, um sich nochmals mit den neu Dazugekommenden zu unterhalten und sich gegenseitig besser kennenzulernen.

Zusammengefasst war der Tag sehr entspannt und brachte auch einige neue Denkanstöße und Hilfestellungen für die Oberstufe.

Julienne Rondo