Zusammen ackern- zusammen was erreichen: Schulteichpflege in der Projektwoche

Zur Vorinformation: 1984 wurde in einer Projektwoche unter der Leitung von Herrn Köhler der Schulteich angelegt- damals auf der grünen Wiese. Herr Jürgen Schäfer war mit beteiligt und kümmerte sich viele Jahre engagiert um den Teich. 2007 wurde der Teich unter seiner Regie zusammen mit Frau Orth und ihrem Mann und der Mithilfe von Frau Wachter, Frau Liebel-Kappes und den Herren Gutzeit und Rapp komplett geräumt. Dieter Böhm baute mit Schülern das Insektenhotel und Bänke auf dem Gelände. 2009/ 2010 arbeitet die Abschlussklasse 9H von Klarens Stradomski im Rahmen eine Projektunterrichtes mit Walter Trayser mehrere Wochen eifrig auf dem Gelände. Ratgeber war wieder einmal Jürgen Schäfer. Der Biologieunterricht der 5er und 6er H/R –Klassen konnte wieder vor Ort stattfinden. Abermals wurden Bänke und Gestrüpp wurden 2017 von Frau Seyerle mit ihren Schülern in Angriff genommen, das Insektenhotel von Biologiekollegen neu mit Dachpappe gedeckt. Die Fachschaft Biologie hatte im Frühjahr 2019 beschlossen, dass sie in der Projektwoche Pflegemaßnahmen am Schulteich durchgeführt, um das nette Plätzchen ein wenig aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Es gab zahlreiche Kollegen,- auch über die Fachgrenzen hinaus- die sofort ihre Unterstützung zusagten. Letztendlich wurde das Projekt für 15 Freiwillige, die keine Angst vor Arbeit, Dreck, Vieh- und Werkzeug hatten, zusammen mit Frau Roppel, Frau Wachter, Herrn Heinz und Frau Liebel-Kappes ausgeschrieben. Zusammen kam eine beherzt anpackende bunt gemischte Gruppe: Johannes Jung 7R2, Esther Veith 8G1, Jasper Esser 8G2, Laura Reinhardt 8G2, Lara Schweigert 8G2, Ann-Christin Herwig 8G2, Juliana Pastuchova 8G3, Olivia Raven 8G3, Anika Prattinger 8R2, Laura Tinz 8HR1, Leon Müller 8HR1, Nic Ziegler 8R2, Lukas Lautenschläger 8R2, Rabea Ruhland Q22, Silvie Brinkmann Q22, Thomas Becker 10G3, Christopher Kolb 10G3, Larissa Uter Q21.
dummy2019 Teich Arbeit fuer das Insektenhotel2019 Teich damals 2007 Teich sanierung mit juergen schaefer2019 Teich damals Pressebericht Anlage Teich 19842019 Teich damals Teich sanierung 20072019 Teich die Pumpe arbeitet2019 Teich DSC003512019 Teich DSC003572019 Teich fast kein Land in Sicht kuebelweise Heckenschnitt2019 Teich Freischneiden 20192019 Teich Gast am Teich 22019 Teich IMG 20190626 0930352019 Teich IMG-20190627-WA00072019 Teich IMG-20190627-WA00092019 Teich Los gehts2019 Teich vorher2019 Teich Wasser marsch 2019

Die Gruppe legte trotz Hitze motiviert los, sodass es zu keinem Vorher-Nachher-Foto mehr kommen konnte. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Grasbewuchs erfolgreich niedergemäht, Berge von Gestrüpp entfernt (wie finnische Holzfäller: Thomas Becker- trotz gebrochener Hand im Gips und Christopher Kolb), Wurzelgeflecht rausgehoben und weggeschleppt (alle Mädels: beharrlich, gewissenhaft, unermüdlich), Kübel mit Schlamm aus Teich gewuchtet (Anika, du Tier!!!),). Leon Müller zeigte sich als wahrer Schaufelbagger. Es wurde mit Ameisen gekämpft, geschwitzt und geschleppt. Gemeinsam wurde mit den Hausmeistern beraten und die einzelnen Schritte gemeinsam geplant. Werkzeug wurde organisiert, was einige Arbeitsschritte stark vereinfachte: so wurde dank Johannes Jung, dem jüngsten, der sich in die Gruppe hat „einschmuggeln“ lassen eine Pumpe im Teich versenkt, der Kompressor angeschmissen und zugeschaut, um den Wasserpegel zu senken: eine Eimerkette wäre die schweißtreibende Alternative gewesen. Löcher wurden geflickt. Organisationstalent Nic Ziegler besorgte 90 m Feuerwehrschläuche, damit der Teich wieder gefüllt werden konnte. Als kleinere Arbeiten wurde ein Zaun geflochten, Äste für das Insektenhotel gebohrt, eine Bank abgeschliffen und gestrichen und weitere Bretter als neue Bank gesägt, gebohrt und lackiert. Geschafft und stolz wurde zum Schulfest die Teichpforte geöffnet, Hängematten aufgehängt, Liegestühle hingestellt, mit Libellen und Froschgequake konnte dann die Sonne genossen, geschaukelt, mit Eltern, Kindern und Ehemaligen geplauscht werden
  • Ein dickes DANKE geht an dieser Stelle nochmals an alle beteiligten Schüler für´s Mitdenken, Organisieren und Anpacken.
  • Ein DANKE an Jürgen Schäfer und Anette Orth für gute Ratschläge, moralische Unterstützung und Begehung und Besichtigung des Schulteichgeländes im Frühjahr.
  • Dank auch an meine Mitstreiter: wie viel Spaß es immer wieder mit euch macht und wie das „wuppt“! Danke auch an all diejenigen Kollegen, die sofort ihre Mithilfe angeboten haben,
  • Ausdrücklichen DANK an den Vater von Johannes Jung (Firma Max Jung Transporte) für spontanes Anliefern von Kompressor und Teichpumpe und anderem schweren Gerät: das war sehr effektiv!
  • Vielen Dank auch, dass Nic Ziegler Feuerwehrschläuche und anderes „schweres Gerät“ mitbringen und nutzen durfte.
  • Allen Eltern der mitarbeitenden Schüler dafür, dass sie ihre Kinder zu so anpackenden, praktisch begabten, verantwortungsvollen Kindern erzogen haben: dazu gehört jede Menge Zutrauen. Wir hatten keine Verletzten, aber vollwertige, gewissenhafte Helfer.
  • Ein Gruß im Geiste geht an alle ehemaligen Kollegen und Schüler, deren Schweiß bereits in den Teich geflossen ist.
  • Ein dickes Danke auch an unsere tollen Hausmeister, die stets ein offenes Ohr, wertvolle Tipps und Zeit für uns hatten, wenn es Fragen rund um das Projekt gab.

PS…entgegen allen Gerüchten, die sich in den in der Projektwoche geschriebenen Krimis niedergeschlagen haben, wurden im Schlick des Schulteiches keine Leichen gefunden…

Wichtiger NUTZUNGSHINWEIS: bitte nicht auf die Randsteine treten, rollen sie ins Wasser, bekommt die Teichfolie Risse. Es passt an der Pforte der Schulschlüssel.

Annette Liebel-Kappes