Da steppt der Bär … oder eher da fliegt die Kuh?

Zum zweiten Mal fand am Freitag, dem 23. Februar 2018 die Musik und Sport vereinende Abendshow „Es steppt der Bär“ statt und hat die Besucherzahlen der erfolgreichen letzen Show vor zwei Jahren sogar noch übertroffen.
Groß und Klein, Alt und Jung strömten ab 18.30 Uhr erwartungsvoll in die Großsporthalle. Unter den Besuchern waren neben Groß-Bieberaus Bürgermeister Herrn Buchwald und Frau Hertz vom Staatlichen Schulamt auch etliche ehemalige LehrerInnen und SchülerInnen, die sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen wollten und sich ihrer Schule an diesem Abend wieder ganz nahe fühlen konnten.
Auftakt machte die Schulband und der „neue alte (Schulleiter)“ Herr Göbel begrüßte die Zuschauer, die ihm mit tosendem Beifall willkommen hießen und somit signalisierten, wie viel Wertschätzung sie ihm entgegen bringen. Nach einer eindrucksvollen Lichtershow der Technik-AG zu Mission Impossible wurde dann noch ein herzliches Ständchen für die Klassenlehrerin der 5G4 Frau Roppel gesungen, die an diesem Tag Geburtstag hatte und mit ihrer ganzen Familie kam, um sich die Darbietungen ihrer Schützlinge anzusehen. Eine gelungene Überraschung! Und dann ging´s los …
Trampolin springende Kellner aus der 7G2 zeigten beeindruckende Flugkünste …

2018 Baer Dsc08163
Jonas, Jasper, Jakob, Robin und Felix: die fliegenden Kellner

… die fünften Klassen bemühten sich in ihrer eingeübten Ballgymnastik-Show ihre roten und blauen Bälle synchron und rhythmisch zur Begleitmusik der Schulband zu bewegen. Kein einfaches Unterfangen, aber es hat geklappt!

2018 Baer 11 5 Klassen

… Schüler der fünften und siebten Klasse erzählten professionell gekleidet eine Geschichte mit den Worten der rhythmischen Sportgymnastik. Geschmeidige Bewegungen und eine unfassbare Dehnbarkeit in Kombination mit Ball, Reifen, Tanz und Musik verzauberten das Publikum.

2018 Baer Dsc08196
Coline und die Zwillinge Anne Marie und Isabell beweisen Showtalent.

Durch das Programm führten Mitglieder der Schulband, die für tolle Überleitungen und gute Unterhaltung sorgten. So demonstrierte Niklas beispielsweise große Schwierigkeiten mit seinem Bewegungsapparat und sorgte somit für Lacher bei den Zuschauern.

2018 Baer 26 Band
Annika, Niklas, Kim, einige Solisten der Schulband

Wie es richtig geht zeigte die 9G1 mit Pyramiden, Rädern, Spagaten u.v.m. in einer Akrobatik-Choreographie, die punktgenau zur Musik durchgeführt wurde und brachte damit das Publikum zum Staunen.

2018 Baer 15 Gymnastik
Jana, Lilly, Juliene, Liona und Jana in ihrem Element

Grund für die Fanplakate im Publikum war dann aber nicht das Entertainmenttalent der Schulbandmitglieder, sondern vor allem deren musikalische Leistung, die u.a. mit Songs von Sunrise Avenue, Alice Merton, Ike und Tina Turner, den Pointer Sisters, Katharina and the Waves, Louane, Dario G, Cool Ed Sheeran oder Cool and the Gang Stimmung machten und dem Abend eine ganz besondere Note gaben. Musikalisch wurde dieses abwechslungsreiche Programm durch die Pianisten, Keyboarder, Schlagzeuger, Gitarristen, Bassisten, Bläser und Sänger der AES ermöglicht, die sichtlich Spaß bei ihrem Auftritt hatten. Das jüngere Publikum war bei so manchen Songs kaum zu halten, und auch die älteren konnten sich zumindest einem Fußwippen kaum entziehen.

2018 Baer Dsc08134
Die Bläser in Unterstützung von Klaus Vetter


2018 Baer Dsc08185
Die Sängerinnen


2018 Baer 30 Band
Die Band


2018 Baer 13 Band
Keyboarder/ Bassist/ Schlagzeuger


Äußerst beeindruckend war zudem der schnelle Auf- und Abbau der Böden, Kästen, Balken und Bretter durch die Aufbauhelfer, die zudem, z.B. durch Wettrollen beim Abbau der Matten, die Zuschauer auch zwischen den Acts unterhielten und zum Lachen brachten.

Die Pause wurde, wie sollte es anders sein, vom Freundeskreis unter der mittlerweile routinierten Leitung von Frau Segebart organisiert, deren Helfer alle Hände voll zu tun hatte, die durstigen und hungrigen Besucher zu versorgen. Bei einem Glas Sekt und einer Brezel ließ es sich dann ganz wunderbar über die Talente und Energien der Schulgemeinde sinnieren. Wie schön es doch ist, SchülerInnen, KollegInnen und Eltern mal wieder in einem ganz anderen Umfeld zu erleben …

2018 Baer 25 Zuschauer

…. Und dann ging´s auch schon weiter: mit dem Schwebebalken-Synchron-Turnen zu „Havana“. Unter der Leitung von G. Bormann zeigten Schülerinnen der Klasse 5 – 9 allerlei Kunststücke und schafften es tatsächlich dabei synchron zu sein. Eine beachtliche Leistung, bei der das Zuschauen einfach nur Spaß machte.

2018 Baer 27 Turnen

Nach dieser großen Gruppe plötzlich Spotlight auf einen einzigen Jungen: Mika aus der 6G1, der mit seinem Stuntroller ein Solo-Parcour absolvierte und damit manch jüngere Besucherkinder sicherlich zu einem neuen Hobby inspirierte.

Zwischendrin sorgte natürlich die Schulband weiterhin für ein abwechslungsreiches Programm und brachte mit Songs wie „I´ve got no roots“ die Bühne wortwörtlich zum Beben.

Kim mit Annika, Luca, Johanna und Niklas

„Let´s dance“ hieß es im Folgendem: Der Sportkurs der Q4 zeigte Aerobic,  sowie eine Choreographie, bei der auch volkstümliche Tanzelemente Einzug erhielten.

2018 Baer 29 Tanz Q4

Überrascht haben zwei 12-Jährige der Tanzschule Wehrle aus Dieburg, die ein Tanzact der Superlative zum Besten gaben. Allen Zuschauern war nachvollziehbar, dass sie mit dieser Show die deutsche Meisterschaft in ihrer Altersklasseim Streetstyle gewonnen haben.

2018 Baer Dsc08310

Auch die Q2 zeigte, was sie in Tanz und Akrobatik gelernt hat. Die Kameramänner sind dabei stets in Aktion, redlich bemüht, alles stimmungsvoll einzufangen und wirken dabei äußerst professionell.

2018 Baer 33 Gymnastik

2018 Baer Mik 1

Zu guter Letzt bekommt das Publikum eine Paartanzshow des diesjährigen Tanzkurses der Jahrgangsstufe 9 geboten – geleitet von der Tanzschule Wehrle, die bereits jahrelang an der AES etabliert ist.

2018 Baer 38 Tanzschule


Den krönenden Abschluss bereitete jedoch Initiator der Veranstaltung und Leiter der Schulband, H. Ohl, der es sich nicht nehmen ließ seine Band bei „Proud Mary“ gesanglich zu unterstützen. Seine tiefe Stimme passte auch wirklich außerordentlich gut zu diesem Song und den übrigen Stimmen; Doch wird er vor allem durch sein Outfit in die Schulgeschichte eingehen. Im Stil der 70er Jahre als „Ike Turner“ gekleidet und mit riesiger Afro-Perücke werden wir diesen Auftritt niemals vergessen … .

2018 Baer 36 Band Mit Holger

Nach zweieinhalb Stunden Action, Spaß und Unterhaltung erhielten abschließend alle Verantwortlichen von der stellvertretenden Schulleiterin P. Leutloff kleine Präsente zum Ausdruck unserer Anerkennung, die sich an diesem Abend erneut potenzierte.

Vielen Dank für diesen unvergesslichen Abend an alle Mitwirkenden, an die unzähligen SchülerInnen für ihre Darbietungen und ihre Unterstützung in Aufbau und Technik, an die GruppenleiterInnen Frau Bansa Mala, Sandy, an die Tanzschule Wehrle, an die Sportlehrer Herr Schaal, Herr Weber, Herr Herzig und Herr Sacher, an den Freundeskreis und vor allem an die Organisatorin der sportlichen Darbietungen Frau Bormann und Herrn Ohl, der die musikalische und die Gesamtleitung innehatte. Wir freuen uns schon jetzt darauf, wenn es in zwei Jahren heißt: Der Bär steppt wieder…!?!

S. Klingler