Über 200 Schüler der DKSS und der AES durchliefen den Berufeparcours

dummy2017 Berufeparcoursimg 84012017 Berufeparcoursimg 84082017 Berufeparcoursimg 84092017 Berufeparcoursimg 8418
Mit über 200 SchülerInnen der Dr. Kurt- Schumacher- Schule aus Reinheim und der Albert-Einstein-Schule aus Groß-Bieberau in zwei Durchgängen veranstaltete die Berufs-und Studienorientierung der AES am vergangenen Mittwoch zum nun mehr achten Mal den Berufeparcours.

„Die gemeinsame Veranstaltung ist Ergebnis einer noch engeren Kooperation der beiden Verbundschulen in Reinheim und Groß-Bieberau, die sich auch in den Angeboten der Berufs- und Studienorientierung ergänzen wollen“, so Martina Meyer-Almes, die Schulleiterin der Albert-Einstein-Schule.

In Kooperation mit der Jugendberufswegebegleitung des Landkreises lernten die SchülerInnen an über 25 Stationen Tätigkeiten kennen, die ihnen im späteren Berufsleben in den verschiedenen Berufsfeldern begegnen könnten. Die AchtklässlerInnen konnten sich beispielsweise aus dem Gastronomiebereich bei der Aufgabe „ Bestellung merken“ üben oder einen elektronischen Schaltkreis zusammenbauen oder ihre Geschicklichkeit und Kraft bei der Station „Dachziegel werfen“ testen.

„Das Angebot ist als handlungsorientierter Baustein der Berufsorientierung an der AES gedacht und baut auf das Kompetenzfeststellungsverfahren (KOMPO 7) in der 7. Jahrgangsstufe auf“, so Heike Voltz, OloV-Beauftragte der Albert-Einstein- Schule. In der 8.und 9. Jahrgangsstufe nehmen die Jugendlichen dann an dem Berufsvorbereitenden Unterricht teil, eine Art Schnupperpraktikum, der ihnen erste Einblicke in Betriebsabläufe und den Arbeitsalltag vermitteln soll.

„In diesem Zusammenhang suchen wir deshalb den Kontakt mit Unternehmen, die wir immer mit dem Blick auf die Belange der SchülerInnen in die Berufs-und Studienorientierung der Albert-Einstein-Schule einbetten“, sagt Ralf Guinet, Koordinator der Berufs- und Studienorientierung an der Albert-Einstein-Schule, der in diesem Zusammenhang auch auf die starke Einbindung von regionalen Unternehmen und der Hochschule Darmstadt in die Informationsveranstaltung zum Dualen Studium hinweist, das inzwischen ebenfalls fester Bestandteil der Angebote der Berufs- und Studienorientierung der AES ist.

Als ein Kooperationspartner der Schule nahm zum wiederholten Mal die Sparkasse Dieburg am Berufeparcours teil, die auch das schulische Berufsorientierungsangebot intensiv unterstützt und mit der Resonanz der teilnehmenden Klassen sehr zufrieden war.

Heike Voltz/02.11.2017